amedes

Tarifvertrag bringt eine Sonderzahlung von 700 Euro für IG BCE -Mitglieder

Mehr als 50 Personen, größtenteils Neumitglieder und Betriebsräte aus sieben verschiedenen Hamburger Betrieben der amedes-Gruppe, haben an der ersten Mitgliederversammlung dieser Art teilgenommen.

IG BCE

amedes-Mitgliederversammlung Peter Winkelmann (links) und Arne Bischoff auf der Mitgliederversammlung

Peter Winkelmann, Bezirksleiter IG BCE Bezirk Alfeld und Verhandlungsführer in den Tarifverhandlungen mit amedes, erläuterte die Entwicklung der knapp zwei Jahre dauernden Tarifverhandlungen
und das Ergebnis.
Viele Fragen der Mitglieder zielten in Richtung ihrer zukünftigen Eingruppierung anhand ihrer Tätigkeiten. Hier ist die Zusammenarbeit zwischen Betriebsräten, Personalabteilung und jedem Einzelnen bei der Überprüfung gefordert. Der Tarifvertrag tritt auch für die Beschäftigten der amedes in Hamburg am 1. April in Kraft.
Besonders freuen können sich die Mitglieder der IG BCE bei amedes: Sie haben den Tarifvertrag überhaupt erst möglich gemacht und erhalten deshalb eine Einmalzahlung von 700 Euro, die die übrigen Beschäftigten nicht ausgezahlt bekommen. „Jetzt geht es darum, die Betriebsräte für die Eingruppierung der Beschäftigten zu schulen, damit mögliche Fehler der Personalabteilung direkt korrigiert werden können“, erklärt IG BCE-Betriebssekretär Arne Bischoff. „Im Anschluss an die Schulung am 31. März wird allen Mitgliedern ein Exemplar des Tarifvertrages zugehen“.

Nach oben