Report Oktober 2016

Warum die Jugendkonferenz ein Thema für Betriebsräte ist

Seit mehreren Wochen werden Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertretungen und Auszubildende über die Jugendkonferenz des Bezirks Hamburg/Harburg am 2. und 3. Dezember informiert. Dieses Datum sollten sich alle rot im Kalender anstreichen, sagt Waleria Nichelmann, Jugendreferentin des Bezirks.

IG BCE

JAV Hai

„Es wäre klasse, wenn Betriebsräte sich dafür einsetzten, dass Auszubildende aus ihrem Betrieb an der Konferenz teilnehmen können“, sagt Waleria, und sie fügt hinzu: „Auf den ersten Blick scheint das eine merkwürdige Aufforderung zu sein. Die Konferenz ist eigentlich nur für alle da, die jünger als 27 Jahre alt sind.“

Warum es für Betriebsräte und Jugend- und Auszubildendenvertretungen wichtig ist, ihre Auszubildenden zur Jugendkonferenz zu schicken, erklärt sie so: „Auch Betriebsräte stehen immer mal wieder vor dem Problem, dass Nachwuchs fehlt. Dagegen kann man etwas tun, zum Beispiel dadurch, dass potenziell Interessierte angesprochen werden.“

 Wer dabei ist, kann gratis übernachten

 In den meisten Fällen wissen Auszubildende  nicht, wieso Betriebsräte und Jugend-und Auszubildendenvertretungen daran beteiligt sind, die guten Arbeitsbedingungen zu erhalten und zu verbessern. Vielen ist noch nicht bewusst, dass sie auch daran mitwirken können, zumal in Schulen darauf kein Fokus liegt.“

Zum Inhalt: Am Freitag sollen die Teilnehmer/-innen spielerisch mithilfe eines weltweiten Vergleiches von Arbeitsbedingungen verstehen, wieso Interessenvertretung und Gewerkschaften so wichtig sind und warum ohne diese die Arbeitswelt ganz anders aussehen würde.

Am Samstag beginnt dann der politische Teil der Konferenz. Währenddessen werden die Grundstrukturen der Jugendarbeit des Bezirks für die nächsten vier Jahre gelegt. Welche Veranstaltungen soll es geben? Welche Themen stehen im Mittelpunkt? Die zentrale Frage ist aber: Wie möchten wir in Zukunft arbeiten und leben?

Weil Arbeit aber nur das halbe Leben ist, wird danach unter der Regie von DJ Mike Kappu gefeiert.

Da die Jugendkonferenz im Hamburger Gewerkschaftshaus stattfindet, können die Teilnehmer/-innen zwei Straßen  weiter kostenfrei im Generator Hostel übernachten.

Anmeldungen an bezirk.hamburg@igbce.de bis zum 4. November. Bei Fragen: waleria.nichelmann@igbce.de.

 Wer braucht noch Hilfe für die JAV-Wahlen?

 Am 1. Oktober starteten die Wahlen zur Jugend- und Auszubildendenvertretung. Einige Betriebe haben schon über ihre Wahltage informiert und Materialien wie Poster, Sticker, Info-Broschüren und einen Wahlhelfer auf CD angefordert.

Es ist jedoch noch Material vorhanden. Wer noch grafische Unterstützung bei der Bewerbung oder Durchführung der Wahl braucht, kann sich gerne bei Waleria Nichelmann melden.  Ebenso ist sie die Ansprechpartnerin für JAV-Info-Veranstaltungen oder Kandidat(-inn)enschulungen im Betrieb.

Nach oben