image description
Foto:

IG BCE

IG BCE vor Ort

Bezirk Hamburg/Harburg

Entgelte steigen stufenweise um insgesamt 5 Prozent

Foto: 

IG BCE

IG BCE und Kautschukarbeitgeber haben sich am Dienstagnachmittag in der zweiten Verhandlungsrunde in Frankfurt am Main auf ein Ergebnis geeinigt. Danach steigen die Entgelte für die rund 40.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie in drei Stufen um insgesamt fünf Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden ebenfalls stufenweise um insgesamt 50 Euro erhöht.  weiter

Ein starkes Zeichen für die 2. Verhandlung in Frankfurt

Die Tarifverhandlungen für die rund 40.000 Beschäftigten gehen am morgigen Dienstag (31. Mai) in Frankfurt am Main in die zweite Runde. Die Arbeitgeber hatten in der ersten Verhandlungsrunde angeboten, die Entgelte stufenweise zu erhöhen: zum 1. Juni 2016 um 1 Prozent, ab 1. Juni 2017 um 1,2 Prozent und zum 1. Juni 2018 um 0,6 Prozent. Die Gesamtlaufzeit beträgt nach Arbeitgebervorstellungen 30 Monate. Die IG BCE wies diese Vorstellungen als „Provokation“ zurück.  weiter

Bildungsangebot

Neue Regeln für die Leiharbeit und Werkverträge

Aktuell zu der Veränderung der gesetzlichen Regelungen im Bereich Leiharbeit bieten wir ein Seminar zu diesem Thema am 06. Juli 2016 im Hotel Alte Wache in Hamburg an. Dieses Seminar informiert über die Änderungen und gibt einen generellen Überblick über die Systematik von Leiharbeit-Werkverträgen. Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, wie Betriebsräte und Gewerkschaften die Leiharbeit und Werkverträge zurückdrängen können. 

IG BCE fordert 5 % mehr!

Foto: 

Werbefirma Jeschke

Die IG BCE fordert für die rund 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 5 Prozent. Außerdem soll der Tarifvertrag „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt werden. Das hat die große Tarifkommission der Gewerkschaft am Mittwoch (25. Mai) in Hannover einstimmig beschlossen.  weiter

Neue Regelungen zur Leiharbeit: Das Wichtigste im Überblick

Für die rund eine Million Leiharbeiter wird es jetzt bessere gesetzliche Vorgaben geben. Das ist ein weiterer Schritt für mehr Gerechtigkeit in der Arbeitswelt. Die neuen Regelungen zeigen, wie wichtig die innergewerkschaftliche Willensbildung ist, denn einige der Verbesserungen wurden von uns angestoßen. 2016 geht es weiter: Vor allem die Vertrauensleute sind nun aufgefordert, wie vor vier Jahren neue politische Anträge auf den Weg zu bringen.  weiter

Interkultureller Arbeitskreis

Einladung zum Fußball-Tunier

Am Samstag, 18. Juni veranstaltet der Interkulturelle Arbeitskreis von 10 bis 17 Uhr ein Fußballturnier auf dem Sportplatz Rot-Gelb Lichtenauer Weg (A), mit geflüchteten Menschen. Angedacht sind sieben Mannschaften (fünf Betriebsmannschaften aus folgenden Betrieben): Conti Phoenix, Vibracoustic, Federal Mogul, Aurubis, Yanfeng und zwei Flüchtlingsmannschaften. Die Spielzeit beträgt  2 x 15 Minuten. Daneben lädt der Interkulturelle Arbeitskreis natürlich auch Gäste ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Anmeldungen bitte per Mail an: brigitte.koenig@igbce.de. 

Das Angebot von 1 % ist eine Provokation!

Foto: 

IG BCE

Beim Auftakt der Tarifverhandlungen für die Kautschukindustrie hat die Tarifkommission der IG BCE ihre Forderung nach 5 % mehr und der Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 60 € bei einer Laufzeit von 12 Monaten ausführlich begründet. Bei durchweg positiven Rahmenbedingungen wird von der Arbeitgeberseite eine Gefahr herbeigeredet: „Das kann sich ja alles ändern“, sagen sie. Danach sollen die Entgelte zum 1.6.2016 um 1 und ab 1.6.2017 um 1,2 Prozent steigen, zum 1.6.2018 käme eine weitere Erhöhung um 0,6 Prozent.  weiter

Nordlichter brachten „Nordisch by Nature“ nach Bayern

Foto: 

IG BCE

Acht junge IG BCE-Mitglieder aus dem Bezirk nahmen am Bundesjugendtreffen im bayerischen Reinwarzhofen teil. Es wurden politische Diskussionen geführt und Forderungen an die Regierenden in Bund und Ländern gestellt.  weiter

Nach oben