image description
Foto:

IG BCE

IG BCE vor Ort

Bezirk Hamburg/Harburg

EUROPA. JETZT ABER RICHTIG! Demokratisch. Sozial. Gerecht.

Foto: 

DGB

Wir wollen eine Stadt der Guten Arbeit und zeigen es am Tag der Arbeit – an unserem Tag! Egal wo und wie Du arbeitest – wir haben die gleichen Ziele: Wir wollen anständige Arbeitszeiten, gerechte Bezahlung und sichere Arbeitsbedingungen. Wir wollen die technische Entwicklung in unserem Sinne nutzen und unseren Kindern eine lebenswerte Welt übergeben. Wir unterstützen uns in unseren Kämpfen für eine bessere Arbeitswelt. Hamburg soll eine Stadt der Guten Arbeit sein – das machen wir am 1. Mai deutlich.  weiter

Zwischen Masterplan Industrie und „Stadt der Guten Arbeit“

HAMBURG // Hier das Angebot für ein Bündnis für die Industrie der Zukunft und eine gemeinsame Haltung für den Industriestandort Hamburg und den Masterplan Industrie weiterzuentwickeln, dort ein Pläydoyer, mehr zu tun für Hamburg als Vorzeige-„Stadt der Guten Arbeit“: Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann und Hamburgs DGB-Chefin Katja Karger stellten sich in getrennten Interviews den Fragen der „Report“-Redaktion.  weiter

Video: "Willst du, dass sie über deine Zukunft entscheiden?"

Foto: 

DGB

NEUE UNTERSUCHUNG BELEGT FÜR DIE MITBESTIMMUNG: Deutschland stimmt uns zu!

Foto: 

Hans Böckler Stiftung, Nienhüser u.a. 2018

HAMBURG/DUISBURG-ESSEN // Mitbestimmung schätzen die meisten Deutschen als sehr positiv ein. Wenn es um die Beteiligungsrechte von Beschäftigten geht, tun sich allerdings große Wissenslücken auf. Das zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte repräsentative Befragung, die ein Forscherteam um Werner Nienhüser von der Universität Duisburg-Essen ausgewertet hat.  weiter

Sexismus am Arbeitsplatz: Gibt’s doch gar nicht mehr?! Eine Fortbildung für betriebliche Interessensvertretungen und Personalverantwortliche

Sexuelle Belästigung in Betrieben kommt immer wieder vor. So gab die Hälfte aller Befragten einer von der Antidiskriminierungsstelle in Auftrag gegeben Studie an, eine verbotene sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz selbst erlebt zu haben. Viele von ihnen kannten ihre Rechte nicht. Auch 60 Prozent aller befragten Personal- und Betriebsräte kennen keine Maßnahmen gegen sexuelle Belästigung in ihren Betrieben. Das wollen wir ändern!  weiter

Europa für ArbeitnehmerInnen - was fordern die Gewerkschaften?

Wie kann ein solidarisches Europa, das den sozialen Zusammenhalt stärkt und die Arbeitswelt gerechter gestaltet, politisch durchgesetzt werden? Inwiefern können wir in dieser Sache gemeinsam für ein sozialeres Europa kämpfen? Diese und weitere Fragen diskutieren: Jan Koltze, Bezirksleiter der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und Wolfgang Rose, Gewerkschaftsvertreter in der SPD-Bürgerschaftsfraktion. Termin: Dienstag, 2. April, 19:00 Uhr Ort: Kurt-Schumacher-Haus, Kurt-Schumacher-Allee 10, 20097 Hamburg  weiter

Jetzt mitreden per Messenger

Größere Freiräume und mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit: Diese Forderungen stellt die IG BCE in diesem Jahr ins Zentrum ihrer Tarifpolitik. Dazu sollen die konkreten Erfahrungen und Wünsche der Mitglieder einfließen: Wie stark nehmen sie Arbeitsbelastung wahr, wo wünschen sie sich mehr Freiheiten? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, hat die IG BCE eine Umfrage zu den Auswirkungen der Digitalisierung gestartet und bietet ihren Mitgliedern mit dem Messenger-Service Beteiligungsmöglichkeiten für die Chemie-Tarifrunde.  weiter

Machtvolle Demonstrationen bei der DEA

Foto: 

Brinkmann

HAMBURG // Die Büros der DEA-Zentrale am Überseering in der Hamburger City Nord waren leergefegt: Alle Beschäftigten waren der Aufforderung des Betriebsrats und der IG BCE gefolgt, machtvoll für ihre Jobs zu demonstrieren.  weiter

Nach oben