image description
Foto:

IG BCE

IG BCE vor Ort

Bezirk Hamburg/Harburg

  • image description18.06.2019
  • Medieninformation XXII-67

Hauptvorstand beschließt Forderungsempfehlung: IG BCE will umfangreiches Zukunftspaket und mehr Geld durchsetzen

Entlastung, Sicherheit im Alter, Qualifizierung: Die IG BCE will für die 580.000 Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie zusätzlich zu spürbaren Lohnsteigerungen ein umfangreiches Zukunftspaket durchsetzen. Es umfasst die Einrichtung eines individuellen Zunkunftskontos, die bundesweit erste tarifliche Pflegezusatzversicherung und eine Qualifizierungsoffensive zur Begleitung des digitalen Wandels. Die entsprechende Forderungsempfehlung für die Tarifrunde 2019 hat der Hauptvorstand der IG BCE einstimmig beschlossen. Sie trägt das Motto "Es wird Zeit!".  weiter

Live Stream der Forderungsempfehlung 2019

Foto: 

IG BCE, Abt. Tarifpolitik

Am 18. Juni startet nun auch offiziell unsere Kampagne "Es wird Zeit! Chemie2019" und läutet damit die Tarifrunde in der Chemischen Industrie ein. Sei auch Du bei unserem Live Stream dabei unter: www.igbce.de oder unter www.chemie2019.igbce.de  weiter

Was am 26. Mai für Beschäftigte auf dem Spiel steht

HAMBURG // Häufig hört man dieser Tage, die anstehende Europawahl sei eine Schicksalswahl. Das klingt pathetisch, muss angesichts der geballten Herausforderungen, vor denen die EU steht, aber wohl als zutreffend bezeichnet werden.  weiter

EUROPA. JETZT ABER RICHTIG! Demokratisch. Sozial. Gerecht.

Foto: 

DGB

Wir wollen eine Stadt der Guten Arbeit und zeigen es am Tag der Arbeit – an unserem Tag! Egal wo und wie Du arbeitest – wir haben die gleichen Ziele: Wir wollen anständige Arbeitszeiten, gerechte Bezahlung und sichere Arbeitsbedingungen. Wir wollen die technische Entwicklung in unserem Sinne nutzen und unseren Kindern eine lebenswerte Welt übergeben. Wir unterstützen uns in unseren Kämpfen für eine bessere Arbeitswelt. Hamburg soll eine Stadt der Guten Arbeit sein – das machen wir am 1. Mai deutlich.  weiter

Zwischen Masterplan Industrie und „Stadt der Guten Arbeit“

HAMBURG // Hier das Angebot für ein Bündnis für die Industrie der Zukunft und eine gemeinsame Haltung für den Industriestandort Hamburg und den Masterplan Industrie weiterzuentwickeln, dort ein Pläydoyer, mehr zu tun für Hamburg als Vorzeige-„Stadt der Guten Arbeit“: Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann und Hamburgs DGB-Chefin Katja Karger stellten sich in getrennten Interviews den Fragen der „Report“-Redaktion.  weiter

Video: "Willst du, dass sie über deine Zukunft entscheiden?"

Foto: 

DGB

NEUE UNTERSUCHUNG BELEGT FÜR DIE MITBESTIMMUNG: Deutschland stimmt uns zu!

Foto: 

Hans Böckler Stiftung, Nienhüser u.a. 2018

HAMBURG/DUISBURG-ESSEN // Mitbestimmung schätzen die meisten Deutschen als sehr positiv ein. Wenn es um die Beteiligungsrechte von Beschäftigten geht, tun sich allerdings große Wissenslücken auf. Das zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte repräsentative Befragung, die ein Forscherteam um Werner Nienhüser von der Universität Duisburg-Essen ausgewertet hat.  weiter

Sexismus am Arbeitsplatz: Gibt’s doch gar nicht mehr?! Eine Fortbildung für betriebliche Interessensvertretungen und Personalverantwortliche

Sexuelle Belästigung in Betrieben kommt immer wieder vor. So gab die Hälfte aller Befragten einer von der Antidiskriminierungsstelle in Auftrag gegeben Studie an, eine verbotene sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz selbst erlebt zu haben. Viele von ihnen kannten ihre Rechte nicht. Auch 60 Prozent aller befragten Personal- und Betriebsräte kennen keine Maßnahmen gegen sexuelle Belästigung in ihren Betrieben. Das wollen wir ändern!  weiter

Nach oben